Reha-Sportgemeinschaft Barntrup e.V.
Für Ihre Gesundheit machen wir uns stark.
Aktuelles

Aktuelles


Dauerregen verhinderte Wanderung

Der Schießgruppe der Reha- Sportgemeinschaft Barntrup e.V. fiel die jährliche Wanderung in den Ferien buchstäblich ins Wasser. So traf man sich frühzeitig beim „ Griechen“ in Alverdissen zu einem Beisammen sein. Es wurde ein Abendessen gereicht. Anschließend ging man zum gemütlichen Teil über.
Die Schießgruppe trifft sich zweimal im Monat in der Mehrzweckhalle in Alverdissen. Neue Mitglieder sind willkommen.



 

Tagesausflug nach Berklingen

Am 16. September startet unser Ausflug nach Berklingen durch das Till Eulenspiegel Land.
Wir fahren über Hameln und Hildesheim Richtung Wolfenbüttel. Bei unserer Ankunft erwartet uns um ca. 11:30 Uhr ein Mittagessen beim Singenden Wirt. Ab 13 Uhr findet die Rundfahrt durch das Till Eulenspiegel Land mit ortskundiger Reiseleitung statt. Gegen 15 Uhr wird uns der Sindende Wirt unterhalten, anschließend gibt´s Kaffee und Kuchen, bevor wir gegen 16:30 Uhr die Heimreise antreten.

Infos
Anmeldung

 

Neue Gruppe POWER-GYMNASTIK

Am 15. Mai 2017 wird eine Power-Gymnastik-Gruppe für junge Menschen eröffnet (Altersbegrenzung bis 35 Jahre). In dieser Gruppe wird mit Power der gesamte Körper wieder fit gemacht. Es gehören Übungen zur Kräftigung der Muskulatur (Bauch, Beine, Po), sowie des Rückens dazu, aber auch jede Menge Spaß an der Bewegung wird diese Gruppe begleiten.
Holstenkamphalle Barntrup, Montags 19:00-19:45 Uhr, ÜL: Gesche Haase

 

Vorstand bestätigt



In bewährter Zusammensetzung blickt der alte und neue Vorstand in ein neues Sportjahr


Anlässlich der Jahreshauptversammlung am 28. März 2017 bescheinigten die Mitglieder dem bisherigen Vorstand eine ausgezeichnete Arbeit und belohnten dein Einsatz mit der einstimmigen Wiederwahl aller Vorstandsmitglieder:
1. Vorsitzender: Udo Kuhlmann
2. Vorsitzender: Bernd Schüßler
Kassiererin: Ingrid Kuhlmann
Schriftwartin: Hannelore Sültemeyer
Sportwartin: Sonja Krüger
Pressewartin: Christa Laufhäger

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Hannelore Sültemeyer, Ingrid Kuhlmann, Sonja Krüger und Udo Kuhlmann
sowie die Vereinzärzte  Dr. Matthias Winter und Dr. Peter Arnold



 

Paderborner Bosseler gewinnen Turnier in Barntrup gewinnt Bossel-Turnier


Am 18. März 2017 richtete die Reha-Sportgemeinschaft Barntrup ein großes Bosselturnier in der Holstenkamp-Turnhalle in Barntrup aus.
Turnierleiter Werner Kißner konnte neun Teams begrüßen. Die Mannschaften aus Löhne, Rinteln, Hövelhof, Paderborn, Lemgo, Gütersloh, Brakel sowie zwei Barntruper Mannschaften traten gegeneinander an.
 
Pünktlich um 13 Uhr, als alle neun Mannschaften eingetroffen waren, begrüßte und eröffnete der Vorsitzende Udo Kuhlmann die Vereine. In seiner Ansprache wies Kuhlmann auch auf die Angebote für Prävention und Reha-Sport hin: „Um den Reha-Sport weiterhin lebendig zu erhalten und mit unseren Angeboten langfristig gegenüber profitierenden Anbietern von Wellness, Gesundheit und anderen Angeboten bestehen zu können, müssen wir zeigen, dass wir nicht nur eine frohe Gemeinschaft, sondern insbesondere auch eine starke Gemeinschaft sind.“ Er wünschte allen Teilnehmern viel Erfolg.

Turnierleiter Werner Kißner eröffnete das Turnier und wünschte allen Mannschaften einen erfolgreichen und fairen Wettkampf.
 
In den Pausen konnten sich die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen stärken, der von den Vereinsfrauen und von den aktiven Reha-Sportlern gestiftet wurde.
 
Nachdem das Schiedsgericht die Punkteverteilung vorgenommen hatte, überreichten der Vorsitzende Udo Kuhlmann und Turnierleiter Werner Kißner die Pokale.
 
Plätze:
Den ersten Platz belegte die Gastmannschaft Paderborn, gefolgt von der Gastmannschaft Gütersloh und Brakel.
Die weiteren Plätze belegten Hövelhof, Löhne, Barntrup 1, Lemgo, Rinteln und Barntrup 2.
 
Nach der Siegerehrung wurde noch bis in den späten Abend gefeiert, denn das Bosselturnier war wieder einmal für alle Beteiligten ein gelungener Tag, an dem Sport und Geselligkeit im Vordergrund standen.
 
 
Was ist Bosseln?
Wer denkt da nicht an eine ostfriesische Sportart. Sieht man dann ein Hallenbosselspiel, verbindet man es mit dem Eisstockschießen aus Bayern. Es ist eine Sportart die in unseren Breiten nicht so sehr vertreten ist. Der Spielgedanke ist:
Auf einem Spielfeld, das eine Wurfbahn und ein Zielfeld umfasst, spielen zwei Mannschaften mit je drei Spielern und einem Mannschaftsführer gegeneinander. Zu einem Spiel gehören sechs Bossel, von denen jeweils drei gleichfarbig sind, sich aber deutlich voneinander unterscheiden. Jedes Spiel besteht aus sechs Durchgängen, jeder Durchgang aus drei Würfen für jede Mannschaft. Die Würfe erfolgen abwechselnd zwischen beiden Mannschaften.
Die Spieler beider Mannschaften versuchen mit gezielten Würfen ihre Bossel möglichst nahe an die im Zielfeld liegende Daube heranzubringen. (Die Mitte des Zielfeldes ist mit einem Kreuz markiert, auf die Kreuzmitte wird die Daube / ein Holzwürfel gesetzt). Dabei ist es erlaubt, mit dem eigenen Wurf gegnerische Bossel aus dem Zielfeld herauszustoßen oder die Daube innerhalb des Zielfeldes in eine für den Gegner ungünstige und für die eigene Mannschaft günstige Stellung zu bringen. Alle Bossel im Zielfeld erhalten Wurfpunkte. Gewonnen hat die Mannschaft, die in einem Durchgang die meisten Punkte erzielt hat.
 
Haben Sie Lust auf ein paar Probewürfe bekommen?  Schauen Sie vorbei: Jeden Montag, 18.15 Uhr in der Holstenkamp-Turnhalle Barntrup. Unser Gruppenleiter Werner Kißner heißt Sie herzlich willkommen.
 
Weitere Informationen erteilt Udo Kuhlmann Tel. 05263-1205


 

2-Tages-Ausflug nach Lüneburg, Salzwedel und Scharnebeck

Am 20./21. Mai 2017 startet unser 2-Tages-Ausflug nach Lüneburg, Salzwedel und Scharnebeck.
Highlights dieser Fahrt sind Besuche der Baumkuchenbäckerei in Salzwedel, des Rundlingsdorf-Museums in Lübeln, des Schiffshebewerks Scharnebeck sowie eine Stadtführung in Lüneburg.

Infos
Anmeldung bitte bis zum 24. April 2017

 

Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet statt am
Dienstag, 28. März 2017 um 18 Uhr
Restaurant ADRIA "Zum grünen Tal"
Extertal-Asmissen, Barntruper Str. 38


Wir bitten um Anmeldung bis zum 15. März 2017!

Tagesordnung       Anmeldung

 

Neuer Kurs Wirbelsäulengymnastik

Wer rastet, der rostet! - Ein Sprichwort mit hohem Wahrheitsgehalt.
Mangelnde Bewegung kann Muskel- und Gelenkerkrankungen und Rückenprobleme begünstigen. Gezielte Gymnastik in jungen Jahren ist das beste Mittel dagegen.

Wir von der Reha-Sportgemeinschaft möchten Ihren Einstieg in ein bewegtes Leben unterstützen. Mit unserer neuen Wirbelsäulengymnastik-Gruppe wollen wir jüngere Leute und auch Menschen mittleren Alters ansprechen.

Rund 80 % der Menschen hierzulande klagen über Rückenschmerzen, und das hat seinen Grund. Unsere Wirbeläsule wird pausenlos beansprucht - ganz gleich ob wir sitzen, stehen, liegen, uns bücken oder eine Last tragen. Wie dieses möglichst rückenfreundlich ablaufen kann, wie Sie Ihre Körperhaltung verbessern, das alles lernen Sie bei uns in dieser Wirbeläsulengymnastik.
Die Wirbelsäulengymnastik bietet vom Leistungsniveau alle Ansprüche und gerade für junge Menschen stellt sie eine Bereicherung für die Gesundheit dar.

Der Kurs beginnt am Montag, 6. Februar 2017 um 19 Uhr in der Holstenkamp-Turnhalle in Barntrup

Dieser Kurs beinhaltet sechs Übungseinheiten plus eine Probestunde. Die Kursgebühr beträgt 36,00 EUR.
Nutzen Sie die kostenlose Probestunde!

 

Adventsfeier der Schießgruppe

Bei der Adventsfeier der Schießgruppe ging es gemütlich zu. Nach dem Schießen konnte Schießwart Werner Kißner bei Kaffee und Kuchen die Gewinner bekannt geben. Astritt Teutrine erreichte den ersen Platz, gefolgt von Paul Schlegel und Dieter Hagemann auf den Plätzen zwei und drei.
Gleich zwei Pokale konnte Dieter Hagemann für den besten Schützen und Teiler 2016 in Empfang nehmen. Vorsitzender Udo Kuhlmann verabschiedete alle Teilnehmer mit den besten Wünschen für ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2017.

 

Werner Kißner siegt beim Preisschießen

Die Reha- Sportgemeinschaft Barntrup e.V. hatte zum diesjährigen Preisschießen eingeladen in die Mehrzweckhalle Alverdissen. Vorsitzender Udo Kuhlmann konnte 14 Teilnehmer und Gäste begrüßen, wünschte allen „Gut Schuss". In gemütlicher Runde fieberte man mit, bis das Ergebnis fest stand. Schießwart Werner Kißner verkündete die Plätze. Dieter Hagemann auf Platz eins, verwies den Vorjahresssieger Werner Kißner auf Platz zwei, gefolgt von Karl- Heinz Brannolte auf Platz drei. Die Sieger  wurden mit einem Präsent belohnt.
Die Schießgruppe würde sich über neue Mitglieder freuen. Die Übungsstunden sind zweimal im Monat. 
 

Neue Übungsleiterinnen in der RSG

Ab dem 1. September 2016 konnten wir unseren Mitarbeiterkreis um zwei qualifizierte Übungsleiterinnen vergrößern:
Susanne Carnovale übernimmt die "Hockergymnastik" am Donnerstag in Humfeld von Hannelore Sültemeyer, die allmählich etwas kürzer treten möchte.
Die "Kräftigungsgymnastik" am Dienstag in Barntrup erhält mit Heidi Bracht ebenfalls eine neue Übungsleiterin, da unsere längste und erfahrenste Fachkraft Rosemarie Haverich krankheitsbedingt ihre Aktivitäten bei uns einstellt.

An dieser Stelle bedanken wir uns ausdrücklich bei Rosemarie für ihr jahrelanges großes Engagement in unserem Verein und wünschen ihr Alles Gute!

Die neuen Kolleginnen heißen wir herzlich willkommen und sind sicher, dass die bestehenden Übungsgruppen den beiden positiv gegenüber stehen. Allen Sportler/innen und Übungsleiterinnen wünschen wir weiterhin viel Freude und Spaß beim Sport!

 

"Flashdance" und Holzschuhtanz

Rund 50 Mitgliedern folgten der Einladung zum Besuch der Freilichtbühne Bökendorf. Bei strahlendem Sonnenschein konnte man dem Geschehen des Musicals "Flashdance“ folgen, einer modernen Inszenierung, die ein wenig Eingewöhnung erforderte. Nach der Vorstellung ging es nach Ovenhausen, wo mit einem deftigen Essen wie vor 100 Jahren und viel Spaß beim Holzschuhtanz der Tag einen gelungenen Abschluss fand.   






 

Zwei Tage Ammerland

Am 30. April ging es mal wieder auf große Fahrt. Vorsitzender Udo Kuhlmann konnte 45 Teilnehmer begrüßen und wünschte allen zwei schöne Tage im Ammerland. Nach Regen folgte Sonnenschein, so dass ein Überraschungs-Frühstück mit Lippischem Pickert im Bus stattfinden musste. Der Ausflug ging zu einem Besuch des Rhododendronparks in Westerstede, die Größe des Parks und die Blütenvielfalt hinterließen bleibende Eindrücke. Im Western-Hotel Heide in Oldenburg ging in geselliger Runde der Tag zu Ende.
Pünktlich begann der zweite Tag mit einer Ammerländer Rundfahrt. Es folgten ein Besuch im Ammerländer Freilichtmuseum, eine Schiffsrundfahrt auf dem Zwischenahner Meer, bevor es mit einigen Rhododendronbüschen im Gepäck wieder auf den Heimweg ging.
Udo Kuhlmann dankte den Teilnehmern für die gute Gemeinschaft und freute sich über eine gelungene Reise.


 

Einführungskurs "Lungensport"

Lungensport ist - neben einer individuell abgestimmten medikamentösen Therapie - ein sehr wichtiges Element für den Behandlungserfolg bei Menschen, die an chronischen Atemwegs- und Lungenkrankheiten leiden. Diese Erkrankungen wie Asthma bronchiale und COPD führen bei körperlicher Belastung schnell zu Atemnot. Eine zunehmende körpgerliche Schonung und die Vermeidung von Anstrengungen sind die Folge. Einen Ausweg bietet eine gezielte Sport- und Bewegungstherapie in Lungensportgruppen, in denen unter Leitung eines speziell ausgebildeten Therapeuten auf die Bedürfnisse und die Leistungsfähigkeit von Lungenpatienten eingegangen wird. Dabei werden in den Übungsstunden Atem- und Entsprannungstechniken vermittelt, Ausdauer und Kraft trainiert, Koordination, Bewegungsabläufe und die Dehnungsfähigkeit der Lunge verbessert. Die Auswahl der Übungen erfolgt dabei unter Berücksichtigung des Schweregrades der Erkrankung eines jeden Teilnehmers. Koninuierliches körperliches Training im Rahmen des Lungensportes reduziert damit die Atemnot, stärkt die Belastbarkeit und erhöht somit die Lebensqualität. Das verlorengegangene Vertrauen in sich und die körperliche Leistungsfähigkeit werden wieder aufgebaut.

Ein 6-wöchiger Einführungskurs "Lungensport" startet am 23. Mai 2016 um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle Alverdissen. Eine erste Probestunde ist kostenlos, weitere Infos und Anmeldung bei Udo Kuhlmann (Tel. 05263-1205) oder Hannelore Sültemeyer (Tel. 05262-1670)


Wie wird Lungensport verordnet?

Ihr behandelnder Arzt kann die Teilnahme am Lungensport mittels eines Antragsformulars "Rehabilitationssport" verordnen. Nach Genehmigung durch Ihre Krankenkasse kann die Teilnahme beginnen. Die gesetzlichen Krankenkassen genehmigen den Lungensport für eine Dauer von 18 Monaten mit 50 Übungseinheiten. Bei schweren chronischen Atemwegserkrankungen, die durch Begleiterkrankungen den Schweregrad erhöhen, wird der Lungensport für 120 Einheiten innerhalb eines Zeitraumes von 36 Monaten gewährt.

 

Brakel gewinnt Bossel-Turnier

Zum Bossel-Freundschaftstreffen am 19. März 2016 nahmen neun Gruppen aus sieben Vereine zum Teil weite Anfahrten in Kauf. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Udo Kuhlmann ging es direkt in die Vorrunde. Die folgende Pause nutzen alle Aktiven zur Stärkung bei Kaffee und Kuchen, bevor es in die Endrunde ging. Als Sieger gingen die Bosseler aus Brakel hieraus hervor, gefolgt von Paderborn und Lemgo. Bosselwart Werner Kißner gratulierte den siegreichen Gruppen. Mit einem Abschieds-Imbiss gestärkt versprach man sich ein Wiedersehen beim nächsten Mal.


 

letzte Änderung: 04.09.2017
Reha-Sportgemeinschaft Barntrup e.V. · Bahnhofstr. 44 · 32694 Dörentrup · rsg-barntrup@t-online.de · Tel: 05263-1205 · Fax: 05263-9565677